Freizeit

Für diese Fotos muß ich mich bei Josep Vidal i Olivera bedanken, der sie mir zur Verfügung gestellt hat. Teilweise sind sie in Estartit, teilweise um Platja d'Aro geschossen worden. Ich selbst hatte bei meinen Tauchgängen nicht immer eine solche Sicht.

Daß ich überhaupt dort tauchen war habe ich einer Ferienmaßnahme zu verdanken, die ich mit einer Gruppe psychisch kranker Menschen in Playa durchgeführt habe. Na ja, an meinen freien Tagen bin ich dann eben zum Tauchen.

Aber bestimmt wird's nicht das letzte Mal sein, daß ich in diese Gegend Spaniens fahre. Was mir im Mai '99 besonders gut gefallen hat, war, daß sich die Tauchbasen der Gegend an einem Wochenende zu einer Säuberungsaktion am Strand zusammengetan haben und einen ganzen Tag lang den Wohlstandsmüll von Touristen und Einwohnern aus dem Meer gefischt haben !

Estartit war leider etwas enttäuschend, weil wir an diesem Tag eine extrem schlechte Sicht hatten. Na ja, vielleicht kann ich das Ganze irgendwann noch einmal wiederholen und habe dann mehr Glück.Was auffallend war, war die Masse an Tauchern, die dort "abgefertigt" werden. 30 - 40 Boote auf recht engem Raum und ein "Verkehr" unter Wasser wie zur Rushhour in London.

Nun, vielleicht lag's ja auch nur daran, daß in Spanien Ferien und Feiertag war. So, genug des Lamentierens, wenn ihr mehr Fotos sehen wollt, schaut einfach in der Costa Brava Galerie nach.

Costa Brava

Im Allgemeinen eher abfällig und als Billigurlaubsziel beurteilt, habe ich an der Costa Brava einige schöne Plätze gefunden und war zwischenzeitlich schon mehrfach dort. Mehr zu Land und Leuten auf den Urlaubsseiten, da ich mich hier mehr auf's Tauchen beschränken will.

Nun, betaucht habe ich nicht sonderlich viele Plätze an der Costa Brava, vorwiegend bin ich um Costa BravaPlatja d'Aro herum getaucht. Neben bekannten Tauchplätzen haben Kurt vom "Dive-In" und ich mehrfach Tauchgänge an der Küste gemacht, um neue Tauchplätze zu finden. Ein Highlight war ein Kajaktauchgang zwischen Platja d'Aro und Palamos.

Kajaktauchgang..... ..... na ja, die komplette Ausrüstung auf's Kajak gepackt, an der Küste ntlang ge-"paddelt" und dann los zwischen 3 und 9 m, immer das Kajak an der Leine.

Das schlimmste war eigentlich das Zurückpaddeln nach dem Tauchgang gegen Wind und Strömung. Ansonsten Tauchgänge in Estartit ( Illes Medes ) und vor S'Agaro. Gute Erfahrung habe ich mit der oben genannten Tauchbasis gemacht. Die findet ihr in Platja d'Aro beim Hotel Mar Condal.

Cache statistics
Profile for Hyppodereinzige
Cache statistics
Profile for skrolan3